Organisatorisches zur letzten Schulwoche

Das Schuljahr nähert sich dem Ende und die letzte Schulwoche steht an. Wie jedes Jahr bitten wir, einige organisatorische Hinweise zum Ablauf der letzten Tage zu beachten.

Montag, 22.07.2019

1.-3. Stunde: Klassenleiterstunden 

  • 08:00 Uhr: Gottesdienst für die Jahrgangsstufen 8 und 9 
  • 09:00 Uhr: Gottesdienst für die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7
  • Die beiden Gottesdienste finden in der Dreifaltigkeitskirche (Hochfeldstraße 7, 86399 Bobingen) statt. Die Klassenleiter führen die Schüler dort hin.

Nach den Gottesdiensten: Fußballturnier der 8. und 9. Klassen

Unterrichtsschluss: ca. 11:30 Uhr

Dienstag, 23.07.2019

Regulärer Unterricht nach Plan bzw. Fahrt in die KZ-Gedenkstätte Dachau für die 9. Jahrgangsstufe

Mittwoch, 24.07.2019

Sommerfest – vormittags unterrichtsfrei

Donnerstag, 25.07.2019

1.-4. Stunde: Klassenleiterstunden

Aufräumen der Klassenzimmer sowie des Schulhauses. Unterrichtsschluss: 11:05 Uhr

Freitag, 26.07.2019

1.-3. Stunde: Klassenleiterstunden

Zeugnisausgabe, Ehrung der Schulbesten, Verabschiedung von Lehrkräften, danach Entlassung in die Sommerferien

Erster Schultag im Schuljahr 2019/2020: Dienstag, 10. September 2019

Alle Ferientermine 2019/2020 einsehen

Erste-Hilfe-Kurs für die 10. Klassen

Wie jedes Jahr veranstaltete Herr Hirschbolz für die Zehntklässler einen Erste-Hilfe-Kurs, der auch heuer großen Anklang fand. Einige Eindrücke haben wir in der untenstehenden Fotoreihe festgehalten. Unterstützt wurde der Kursleiter in bewährter Weise von den Mitgliedern des Schulsanitätsdienstes.

„Erasmus+ Qualitätssiegel 2018“ für die Realschule Bobingen

Für das ERASMUS+ „European Possibilities“ Projekt erhielt die Staatliche Realschule Bobingen das „Erasmus+ Qualitätssiegel 2018“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde in kleiner Runde am 14. Mai von Frau Schwender (ISB), die extra für diesen Anlass aus München angereist war, überreicht. Eine weitere Auszeichnung „Successstory 2018“ erhielt das Projekt „European Possibilities“ im Mai in Bonn: Seit 2016 werden abgeschlossene und besonders gut bewertete Erasmus+ Projekte vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD), der Nationalen Agentur für den Schulbereich dieses Programms, ausgezeichnet.

Auszug aus dem offiziellen schreiben von Erasmus+, der Kultusministerkonferenz:

Das Projekt „European Possibilities“ hat nicht nur eine sehr gute Bewertung erhalten, sondern ist in einem weiteren Verfahrensschritt auch als „Success Story 2018“ ausgewählt worden. Es gehört damit zu der kleinen Gruppe von 3 Projekten aus der Leitaktion 1 (von insgesamt 141 Projekten) und 13 Projekten aus der Leitaktion 2 (von insgesamt 153 Projekten), die im Hinblick auf Durchführung und Ergebnisse und die Qualitätskriterien der jeweiligen Leitaktion als besonders beispielhaft gelten und für eine weitere Verbreitung geeignet sind.

Zur Pressemitteilung: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/lernen-wie-erasmus-denn-austausch-bildet 

10. Klassen auf der Zielgerade

Mit dem Fach Werken sind am heutigen Freitag die schriftlichen Abschlussprüfungen der bayerischen Realschulen zu Ende gegangen. Während Deutsch, Englisch sowie Mathematik von allen Zehntklässlern zusammen geschrieben wurden, hatten die Schüler mit Französisch, BwR, Physik bzw. Werken die Prüfungsräume „für sich“. 

Nach der schriftlichen Abschlussprüfung

Nachdem die Korrektur durch Erst- und Zweitprüfer abgeschlossen wurde, befindet die Lehrerkonferenz über die Noten des schriftlichen Teils der Abschlussprüfung. In einigen Fällen ergibt sich die Möglichkeit, eine Verschlechterung gegenüber dem Jahresfortgang (z. B. von 3 auf 4) mit einer entsprechend guten Note in einer mündlichen Prüfung zu verhindern. 

Am Donnerstag, 11.07.2019 erhalten um 07:40 Uhr alle Prüflinge die Ergebnisse der schriftlichen Abschlussprüfung. Kann Ihr Sohn/Ihre Tochter an einer mündlichen Prüfung teilnehmen, so ist dies ausdrücklich auf dem Zettel „Mitteilung der Prüfungsnoten“ vermerkt. Bitte melden Sie an uns zurück, ob Ihr Kind an der Prüfung teilnimmt oder nicht (bitte am 12.07.2019 vor Unterrichtsbeginn).

Die mündlichen Prüfungen finden am 15./16. Juli 2019 statt. Wer wann Prüfung hat, kann ab Montagmorgen auf der Stellwand in der Aula eingesehen werden.

Weitere Termine im Überblick

Sämtliche Termine rund um die letzten Schulwochen der 10. Jahrgangsstufe finden Sie im Geheft „Informationen zur Abschlussprüfung 2019 für Schüler/Eltern„. 

Erste-Hilfe-Kurs

Leider sind die angebotenen Erste-Hilfe-Kurse von Herrn Hirschbolz bereits ausgebucht.

 

Englandfahrt – You are great, Britain!

Das Programm einer Studienfahrt ist voller wertvoller Aktivitäten, die den Unterricht sinnvoll ergänzen, so heißt es in Pädagogik-Büchern. Auf unserer erstmals vom 11. bis 17. Mai 2019 durchgeführten Studienfahrt für Schüler der 8. Klassen lernten wir bei Bilderbuchwetter einen Teil von Südwestengland sowie ein wenig von London kennen. Das malerische Windsor, das mystische Stonehenge, die hübschen Küstenorte in der Bucht von Torbay, die charmante Stadt Exeter, das Dartmoor mit den wilden Ponys, das geschichtsträchtige Plymouth sowie das Eden Project, ein riesiger botanischer Garten, all diese Orte besuchten wir.

Doch die wirklich wichtigen Dinge lernt man abseits der Ausflüge, die wirklich wichtigen Unterrichtsstunden der Fahrt finden bei den Gastfamilien statt oder in der Freizeit auf dem Weg durch die fremde Stadt. Den Zauber des Dartmoor hat man vielleicht bald vergessen, aber all die Dinge, die nicht im Programm stehen, die bleiben. Diese Englandfahrt war eine wunderbare Premiere, die wir mit Sicherheit nicht vergessen werden.

M. Haider

Vortragsabend zu digitalen Medien

Vor den Osterferien fand in Kooperation mit der Medienstelle Augsburg ein Elterninformationsabend zum Thema „Chancen und Gefahren digitaler Medien“ für die 4. – 6. Klassen statt. Der Abend wurde über den Familienstützpunkt Bobingen für andere interessierte Eltern offen ausgeschrieben. Uschi Stritzker von der Medienstelle Augsburg nahm sich Zeit, alle Fragen der Eltern zu beantworten, zeigte praxisorientierte Wege der Medienerziehung und gab Anregungen und Tipps für den Alltag. In diesem Zusammenhang stellten sich die seit diesem Jahr frisch ausgebildeten Medienscouts der Realschule Bobingen vor.

Zusammen mit Frau Lenk beschäftigen sie sich mit Fragen rund um Mediennutzung, Kommunikation, Medienrecht, -sicherheit und vielem mehr. Sie sind Ansprechpartner für andere Schüler, wenn es um mediale Angelegenheiten geht. Danke für den informationsreichen Abend.

Andrea Volkamer (JaReal) und Melanie Lenk

Eine Woche intensiv „Robotic for Future”

An der Realschule Bobingen und bei einigen unserer Schüler zuhause waren letzte Woche Schüler aus Spanien (Jaén und Valencia) und Dänemark (Kopenhagen) zu Gast. In unserem Untergeschoss war richtig was los. Vier Tage lang konnten sich die Jugendlichen in Workshops mit dem Thema Robotik praktisch auseinandersetzen. Angeboten war ein Anfängerkurs, Robotik I, der die Grundlagen im Programmieren von Lego EV3 Robotern vermittelte. Dabei gab es unendlich viele Aufgaben zu bearbeiten.

Die erfolgreichsten Schüler durften sich dann noch mit den schwierigeren Aufgaben der WRO (World Robotic Olympiade) auseinandersetzen. Für unsere Programmierspezialisten war ein Workshop (Arduino) angeboten, bei dem nicht nur die Qualitäten des Programmierens erforderlich waren, sondern auch die Fähigkeiten des Zusammenbauens und Verlöten der Roboterkomponenten. Bestens verpflegt wurden wir von unseren Schülern aus dem Wahlfach Kochen in der Schulküche. Am Mittwoch gab es einen Ausflug nach Oberpfaffenhofen zur DLR. Dort erhielten wir einen Einblick in die Robotik-Forschung und trafen einen laufenden Roboter. Wir hörten, dass am Mittwoch auch der Astronaut Alexander Gerst auf dem Gelände war, leider haben wir ihn nicht persönlich getroffen. Am Freitag berichteten die Gruppen von ihrer Arbeit und durften zur Abrundung der Woche noch einen Blick in die Produktion von KUKA werfen. Natürlich fand das ganze tolle Programm auf Englisch statt.

MINTeinander – gemeinsam experimentieren

Stammtischparolen, brennende Flüchtlingsheime, Gewaltausbrüche. Die Meinungen überschlagen sich, wenn es um das Thema Flüchtlinge geht. Doch was ist wahr? Was kann man glauben? Am besten ist, wenn man sich selbst eine Meinung bildet. Gesagt, getan. Anfang des Schuljahres nahm die Klasse 8C am Projekt „freilig“ des Kreisjugendrings Augsburg-Land teil und ließ sich über das heikle Thema Flüchtlinge informieren.

Das Fazit der Klasse: Wir wollen selber Kontakt aufnehmen und helfen. Uns eine Meinung bilden. Um ein gemeinsames Thema zu haben, wurden für Flüchtlingskinder Handversuche – für Biologie, Physik und Erste Hilfe – verfasst. Nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch. Man weiß ja nie, wie hoch die sprachlichen Hürden hängen. Doch nicht nur das. Zu manchen Versuchen wurden sogar von den Schülern der 8C Videos gedreht. Diese könnt Ihr hier ansehen und wenn ihr wollt sogar nachmachen. Schon jetzt viel Spaß dabei. Wie geht es weiter? Nach den Osterferien fährt jeweils eine kleine Gruppe der 8C zum Flüchtlingsheim nach Königsbrunn und experimentiert mit den Flüchtlingskindern zusammen. Die Schüler der 8C fungieren hier als Tutoren. Im Anschluss hat man noch so genügend Zeit um miteinander zu diskutieren. Wir freuen uns auf dieses Finale. Fotos folgen!

Nico Hirschbolz

Blutdruck

Blutdruck messen

Die RSB glänzt musikalisch

Jedes Jahr münden hunderte Stunden Vorbereitung, Organisation und Probe der Musiker unserer Schule in eine Veranstaltung der besonderen Art: Die Juniorband, der Chor, die Schulband, die Brassband und auch die Tänzerinnen fiebern über Wochen dem Frühlingskonzert entgegen, welches auch heuer wieder großen Anklang fand.

Neben den Musikern, die traditionell in der Wies geprobt hatten, waren auch Klassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 beteiligt, welche sangen, tanzten, spielten und damit die vielen anwesenden Gäste begeisterten.

Es waren wieder zwei Konzerttermine geplant geworden (26. und 27. März 2019), damit auch alle Interessierten Platz fanden. An beiden Tagen war der Zuspruch so groß, dass die Aula der Realschule fast bis auf den letzten Platz belegt war.

Über knapp zwei Stunden stellten die Teilnehmer ihr musikalisches Können unter Beweis, sangen „Klassiker“ (Happy) sowie Neues, oder luden mit einem Stück wie „Uptown Funk“ zum Mitklatschen ein. Auch die Lehrer ließen es sich nicht nehmen, mit „Mein kleiner grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists ein Stück a capella zum Besten zu geben.

Je nach Vorwissen und Können waren die einzelnen Leistungen unserer Schüler mal gewichtiger, mal unscheinbarer. Und dennoch war zum Schluss der Veranstaltung ein „Team Spirit“ spürbar, welcher dieser einen ganz besonderen Glanz verlieh und auf welchen die Beteiligten sicher aufbauen werden.

Lesewettbewerb der Realschulen des Landkreises Augsburg

Am Freitag, den 15. März, trafen sich die besten Leser der 6. Klassen aus den Realschulen des Landkreises Augsburg in der Via-Claudia-Realschule in Königsbrunn und stellten ihr Können im Vorlesen unter Beweis. Auch hier musste wieder ein vorbereiteter Text und ein Fremdtext, dieses Mal aus dem Buch „Die Duftapotheke – Das Rätsel der schwarzen Blüte“ von Anna Ruhe, vorgelesen werden. Nach einem heißen Kopf-an-Kopf-Rennen konnte Kevin Rallo aus der Klasse 6a auch diesen Wettbewerb wieder für sich entschieden. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrer tollen Leistung und bedanken uns bei der gastgebenden Realschule für das tolle Programm.

Marion Doll