Sommerfest trotz Regenfall

Vormittags schulfrei, nachmittags feiern. Was sich vielleicht nach einem Ferienmotto anhört, war beim gestrigen Schulfest Programm. Viele hundert Schüler sowie deren Angehörige und Freunde waren an der Realschule Bobingen (RSB) zu Gast, als das alljährliche Sommerfest begangen wurde. 

Trotz des Regens ließen sich diese nicht abhalten und besuchten die RSB, um dort einen bunten Nachmittag mit vielen Spielen und Aktionen zu erleben. Neben sportlichen Aktivitäten in der Turnhalle oder Geschicklichkeits- bzw. Gewinnspielen war wie üblich eine reiche Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten zu haben. Neben Burgern und Bratwurstsemmeln gab es auch leichte Kost wie Obstsalat und zahlreiche andere Speisen zu kaufen. 

Die Stimmung war so gut, dass zum eigentlichen Ende der Veranstaltung um 18 Uhr noch viele Gäste vor Ort waren und angeregt plauderten. In echter Teamarbeit hatten die Schüler und ihre Klassenleiter nicht nur für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt und sie unterhalten, sondern auch Außenstehenden gezeigt, wie blühendes Schulleben aussieht. Teil dessen ist natürlich der Abbau der Stände und das anschließende Saubermachen. Doch die „Belohnung“ lässt nicht lange auf sich warten: Am Freitag gegen 10 Uhr geht es in die langersehnten Sommerferien.

Spendenübergabe an den Förderverein „Mukis“

„Laufen für einen guten Zweck“: Unter diesem Motto stand auch am heutigen Dienstag der Spendenlauf der Realschule Bobingen. Wie in den vergangenen Jahren suchten sich die Schüler hierfür Sponsoren, die bereit waren, einen bestimmten Geldbetrag pro gelaufener Runde zu spenden. Vereinfacht ausgedrückt: Je mehr gelaufen wird, desto höher ist die Zuwendung, die dem Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche zugute kommt. 

Im Zuge dessen durfte die Schule den Vereinsvorstand, Herrn Max Strehle sowie den stellvertretenden Beiratsvorsitzenden, Herrn Hans Jenuwein, in der Aula der Realschule begrüßen. Lehrerin und Organisatorin Natalie Wüchner hatte zusammen mit Konrektor Dirk Hampel das Vergnügen, die Spende in Höhe von 2.000,00 € an die Vereinsvertreter zu übergeben. Wie Herr Strehle in seiner Ansprache kurz schilderte, setze sich der Förderverein für Extras im Mutter-Kind Zentrum Schwaben ein, die die öffentliche Hand nicht finanzieren könne. Dazu gehörten beispielsweise bequeme Elternbetten in den Patientenzimmern oder auch zusätzliche Ausstattung in den Warte- und Spielbereichen. 

Absolventen feierlich verabschiedet

Nach sechs Jahren ging am Mittwoch, 19.07.2017 für knapp 130 Schüler ihre Zeit an der Realschule Bobingen zu Ende. Wie üblich wird dieser Meilenstein im Leben der Absolventen feierlich begangen und die Zeugnisse im Rahmen einer Festveranstaltung in der Singoldhalle überreicht. Zuvor fanden sich viele Festgäste zum ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Felizitas ein, der von Stadtpfarrer Rauch und Pfarrer Lukas gehalten wurde. Hier bot sich Gelegenheit, seinen Dank für Erreichtes auszusprechen und für den Beistand im nächsten Lebensabschnitt zu beten. Bei 34° C im Schatten war das Gotteshaus gleichzeitig auch willkommener Rückzugsort bei den hochsommerlichen Witterungsverhältnissen.

Kurz nach 19 Uhr fanden sich neben den Schülern und deren Angehörigen verschiedene Würdenträger aus der Politik sowie Schulleiter umliegender Bildungseinrichtungen in der Stadthalle ein. Nach Grußworten der Schulleitung und des Bürgermeisters Bernd Müller und der stellvertretenden Landrätin, Frau Fries, wurden die sechs Abschlussklassen mit ihren Lehrern nach und nach auf die Bühne gebeten. Dort erhielten sie ihre Zeugnisse, auf die sie lange hingearbeitet hatten, von den Klassenleitern überreicht. Konrektor Dirk Hampel richtete zuvor einige Worte an die Schüler und wünschte ihnen Glück und Erfolg für ihren weiteren Lebensweg. 

Absolventen mit besonders guten Zeugnissen kamen zum Schluss auf die Bühne, wo sie Geschenke von den Bürgermeistern ihrer Heimatgemeinden erhielten. Insgesamt 23 Schüler erzielten eine Durchschnittsnote mit einer eins vor dem Komma und waren sichtlich erfreut, hierfür geehrt zu werden. Für den musikalischen Rahmen sorgten der Schulchor sowie die Schulband unter Leitung von Frau Aunkofer bzw. Herrn Ziegler, die von Schülern und Musik-Referendaren unterstützt wurden. 

Der Festakt klang bei dem anschließenden Empfang aus, bei dem Getränke und diverse Häppchen gereicht wurden. Danach hieß es für die Absolventen, Abschied zu nehmen von Mitschülern und Lehrern.